Insektarium

Faszination für die krabbelnde Welt der Gliederfüßer zu wecken ist das Ziel des Hauses. Zu den Gliederfüßern gehören so unterschiedliche Tiere wie Insekten, Tausendfüßer, Krebse, Skorpione und Spinnen.

Im dreiteiligen Insektarium widmet sich der erste Raum der Vielfalt der Gliederfüßer – der größten Tiergruppe, zu der rund 80 Prozent aller bekannten heute noch lebenden Tierarten gehören! Im mittleren Raum zeigt die Schmetterlingshalle die Wunderwelt der Schmetterlinge und im dritten Raum geht es um das Verhältnis Insekt und Mensch.

Im Insektarium sind zum Beispiel folgende Tiere zu sehen: haarige Vogelspinnen, emsige Blattschneiderameisen, stachelige Gespenstschrecken, fossile Pfeilschwanzkrebse, fauchende Schaben, langbeinige Seidenspinnen, eingeschleppte Kartoffelkäfer, seltsame Stabheuschrecken, wurmartige Tausendfüßer, bunte Rosenkäfer, schwarze Witwen, wandelnde Blätter, langbeinige Heuschrecken, giftige Skorpione, fleißige Bienen, lästige Mehlmotten und schillernde Schmetterlinge. Sie alle laden die Besucher ein, sich einmal näher mit dieser für Menschen so fremden Welt zu beschäftigen.

Außerdem haben in der Schmetterlingshalle die Flugfüchse eine neue Heimat gefunden. Dort sind die großen Fledertiere auch am helllichten Tag aus der Nähe zu beobachten.

Steckbriefe

Weiterführende Themen: