Giraffenschutz Foto Brocken InagloryKastanientiere bastelnThementag Raubtiere

Wilde Wochenenden

Vorträge, Aktions- und Thementage - am Wochenende ist in der Wilhelmaschule was los!

Die Angebotsreihe "Wilde Wochenenden" der Wilhelmaschule richtet sich an Kinder wie Erwachsene und umfasst Thementage und Kurzvorträge rund um Tiere, Pflanzen und Naturschutz. Veranstaltungsort ist die Wilhelmaschule unterhalb der Geiervoliere.
Die Teilnahme ist kostenlos, wer sich gut unterhalten fühlt, darf natürlich gerne etwas spenden - die Gelder kommen den Berggorillas oder anderen Schutzprojekten zugute.

Sonntag, 20. August

Die Rückkehr des Lachses
Vorträge um 15 und 16 Uhr

Nach der Sandoz-Katastrophe 1986 entstand der ehrgeizige Plan, den ausgestorbenen, atlantischen Lachs im Rhein wieder anzusiedeln. Heute, über dreißig Jahre später, kehren Wildlachse alljährlich in baden-württembergische Gewässer zum Laichen zurück. Diplom Biologe Reinhart Sosat, Geschäftsführer des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg berichtet über diesen langen Weg.


Sonntag, 3. September
Giraffenschutz in Namibia
Vorträge um 15 und 16 Uhr

Stephanie Fennesy, Direktorin des Giraffe Conservation Fund (GCF), berichtet von ihrer Arbeit in Namibia. Giraffen sind eine der bekanntesten Tierarten Afrikas und erfreuen sich außerordentlich großer Beliebtheit. In den letzten 30 Jahren sind die Bestandszahlen allerdings um 40 % zurückgegangen und Giraffen sind schon in mindestens sieben Afrikanischen Ländern ausgestorben – dies alles geschah nahezu unbemerkt.
Im Vortrag werden vor allem der aktuelle Status der Giraffen in Afrika und die Schutzmaßnahmen durch die GCF vorgestellt. Begeben Sie sich auf eine Bilderreise zu den vergessenen Riesen Afrikas!


Sonntag, der 10. September
Thementag Raubtiere
11 bis 16 Uhr

Die Wilhelmaschule hat einen großen Fundus an Schädeln, Zähnen und Fellen von heimischen und exotischen Raubtieren. Diese können an diesem Tehmentag unter Anleitung der pädagogischen Mitarbeiter angeschaut und erklärt werden. Hier erfährt man auch, wie hoch ein Tiger springen kann, wer von den heimischen Räubern unsere Wäder unsicher macht und ob Löwenkot stark riecht. Mit dabei ist die Aktionsgemeinschaft Artenschutz mit einem Beitrag zu Geparden


Sonntag, der 17. September
Thementag Biosphärengebiet Schwäbische Alb
11 bis 16 Uhr

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb präsentiert sich an diesem Tag mit den beeindruckenden Bildern des Biosphären-Films, vielen Informationen und verschiedenen Mitmachaktionen. So erfahren große und kleine Gäste warum die UNESCO das Gebiet mit seinen Streuobstwiesen, Wacholderheiden und bunten Blumenwiesen ausgezeichnet hat und können bei dem Spiel "Ertaste die Alb" ihr Wissen über die Region testen!

Samstag, der 30. September
und Sonntag der 1. Oktober
11 bis 16 Uhr Kastanientiere basteln!

Wie jedes Jahr kann an diesem Wochenende in der Wilhelmaschule mit Kastanien, Eicheln, Blättern und anderen Naturmaterialien gebastelt werden! Vorbilder sind Insekten, Spinnen und Tausendfüßer aus dem Reich der Gliedertiere. Selbige gibt es zur Inspiration auch lebendig zu bewundern. Wer das schönste und dazu noch möglichst biologisch korrekte Kastanientier baut, kann sowohl Samstag als auch Sonntag je zwei Eintrittskarten in die Wilhelma gewinnen!

Samstag, der 28. Oktober
und Sonntag der 29. Oktober

11 bis 16 Uhr
Hunde retten Berggorillas!

Die Wilhelma unterstützt seit 2012 die Spürhundestaffel des Virunga Nationalparks in der DR Kongo, die sogenannten Congohounds. In dem Nationalpark lebt ein Viertel der Gesamtpopulation aller Berggorillas. Die Spürhunde und ihre Hundeführer sorgen in dem Park durch das Auffinden von Wilderern, Waffen und gewildertem Elfenbein für die Umsetzung der Gesetze zum Schutz der Natur. Projektleiterin Dr. Marlene Zähner, Tierärztin und international anerkannte Ausbilderin im Mantrailing, berichtet zusammen mit zwei Rangern aus dem Park über die aktuelle Situation vor Ort.

 

Samstag, der 11.
und Sonntag der 12.
November
11 bis 18 Uhr

Laternenbasteln und Umzug durch den Park

An diesen beiden Tagen werden vormittags in der Wilhelmaschule wunderschöne Laternen mit tollen tierischen Motiven gebastelt und diese ab 17 Uhr in einem gemeinsamen Umzug durch die abendliche Wilhelma getragen!
Das Laternen-Bastelset kostet 3 €, die pädagogischen Mitarbeiter der Zooschule stellen Beratung und Hilfe beim Basteln zur Verfügung.
Bitte beachten Sie: Der Park mussvon den Teilnehmern des Umzugs über den Haupteingang verlassen werden!


Samstag, der 9.
und Sonntag der 10.
Dezember
11 bis 16 Uhr
Weihnachtliches Basteln für den Artenschutz mit kleinem Adventsbazar!

An diesen beiden Tagen können gegen eine Spende von 5€ in der Zooschule Weihnachtskarten mit tierischen und botanischen Motiven gebastelt werden! Papier, Glitzer und Sterne sowie Beratung beim Basteln stehen zur Verfügung. Nebenher kann man auf unserem kleinen Adventsbazar Weihnachtsgeschenke für Tierfreunde erstehen, deren Verkauf ebenfalls dem Artenschutz zugute kommt.


Samstag, der 16.
und Sonntag der 17.
Dezember
12 bis 16 Uhr

IM AFFENHAUS!

Geschenke packen für Gorillas und Bonobos! Gegen eine Spende von 5€ können unsere Besucher Weihnachtspäckchen mit Rosinen und Affenflips für Kibo, Kombote und Co packen. Die Päckchen werden am 1. Weihnachtsfeiertag den Affen ins Gehege gelegt und sorgen für Spannung beim Auspacken. Das Geld aus der Aktion kommt dem Menschenaffenschutz zugute!
Das Material wird gegen eine Spende von der Wilhelma gestellt, die Aktion findet unter Anleitung der Mitarbeiter statt.