Hunde retten BerggorillasAmphibienbegegnungOrang-Utanschutz

Wilde Wochenenden

Vorträge, Aktions- und Thementage - am Wochenende ist in der Wilhelmaschule was los!

Die Angebotsreihe "Wilde Wochenenden" der Wilhelmaschule richtet sich an Kinder wie Erwachsene und umfasst Thementage und Kurzvorträge rund um Tiere, Pflanzen und Naturschutz. Veranstaltungsort ist die Wilhelmaschule unterhalb der Geiervoliere.
Die Teilnahme ist kostenlos, wer sich gut unterhalten fühlt, darf natürlich gerne etwas spenden - die Gelder kommen den Berggorillas oder anderen Schutzprojekten zugute.

Die Wilden Wochenenden bis Juni:

Sonntag, 8. Mai
Thementag Amphibien und Reptilien
11 bis 16 Uhr
Die pädagogischen Mitarbeiter der Wilhelmaschule stellen diese beiden Wirbeltiergruppen anhand des reichlichen Anschauungsmaterials der Zooschule vor: Schlangenleder, Krokodileier, Schildkrötenpanzer aber auch lebensechte Modelle unserer heimischen Aphibienfauna können bestaunt werden. Dazu sind unsere Schulfrösche und -Schlangen für kurze Tierbegegnungen im Einsatz.

Sonntag, 15. Mai
Tierwelt im Klimawandel
Vortrag um 15 und 16 Uhr
Bärbel Winkler ist Expertin für die Mechanismen und Folgen des Klimawandels. Sie beleuchtet diesen mit unterschiedlichen Schwerpunkten in ihren beiden Vorträgen. Welche Faktoren den Wandel des Weltklimas beeinflussen erfährt man dabei ebenso, wie die Tricks mit denen Klimaforscher Daten mithilfe von Meeressäugern sammeln.

Sonntag, 22. Mai
Artenschutztag in der Wilhelma!
An diesem Tag berichten verschiedene Projektpartner der Wilhelma über Artenschutzbemühungen rund um die Welt.

11 Uhr  Susanne Hirschel & Claudine Andre: Lola ya Bonobo
12 Uhr  Regina Frey: Orang-Utan-Kaffee und die Arbeit von SOCP auf Sumatra
13 Uhr  Ruben Gralki: Bonobo alive - Soforthilfe für Bonobos
14 Uhr  Julia Cissewski: Orangs in Not - Bäume für Borneo
15 Uhr  Margit Cianelli: Hilfe für Baumkängurus in Australiens Norden
16 Uhr  Marlene Zähner: Das Congohoundprojekt - Hunde retten Berggorillas

 

Sonntag, 29. Mai
Aktionstag Meeresschildkrötenschutz
11 bis 16 Uhr

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) gestaltet diesen Tag rund um den Schutz der bedrohten Meeresschildkröten. Hier erfährt man alles über das Leben der faszinierenden Reptilien und den Gefahren, die ihnen heute in unseren Weltmeeren drohen. Das diese vor allem von Plastikmüll ausgehen, können die Besucher eine Leinentasche selber gestalten um zukünftig auf Plastiktaschen verzichten zu können!


Sonntag, der 5. Juni
Fledertiere!
Vorträge um 15 und 16 Uhr
Diplom Biologin Ewa Paliocha ist Expertin für einheimische Federmäuse und exotische Flughunde. Über deren Lebensweise und Anpassungen an ein nächtliches Leben in der Luft berichtet sie in zwei kurzen Vorträgen und steht danach den Besuchern für Fragen gerne zur Verfügung.