04.07.16
Vorträge: Wie die Biene in der Großstadt guten Honig schafft

Eine Landflucht droht nicht gerade bei den Bienen. Doch die gestreiften Insekten kommen auch in der Großstadt erstaunlich gut klar. Und dabei kann etwas richtig Gutes herauskommen, wie der beliebte „Wilhelma-Honig“. Denn im Zoologisch-Botanischen Garten Stuttgart gibt es nicht nur ein Bienenvolk im Insektarium, wo man viel über das komplexe Zusammenleben der wichtigsten Pflanzenbestäuber lernen kann. Auf der Anhöhe am Aussichtspunkt Belvedere stehen freie Bienenstöcke, die Richard Odemer aus Neuhausen auf den Fildern betreut.

Der leidenschaftliche Imker berichtet in der Reihe der Wilden Wochenenden am kommenden Sonntag, 10. Juli, um 15 Uhr und 16 Uhr in zwei unterhaltsamen Kurzvorträgen, was die Bienen ausmacht: Warum ist auch die Großstadt für Bienen attraktiv? Wie entsteht Honig? Und wie schmeckt der eigentlich hier? Kostproben gibt es kostenlos, so wie auch die Teilnahme an den Vorträgen in der Wilhelmaschule unterhalb der Geiervoliere bereits im Eintrittspreis enthalten ist. Kleine Spenden für den Artenschutz sind aber jederzeit willkommen.


Share/Bookmark