11.07.16
Ferien: Eine Nacht in der Wilhelma und andere Abenteuer

Einmal im Zoo übernachten: Den Kindertraum macht das Sommerferienprogramm der Wilhelma in Stuttgart war. Unerschrockene Kids können nach Toresschluss in der Dämmerung Hai, Krokodil und Eisbär begegnen, in der Zooschule schlafen – und am nächsten Morgen haben sie ein Date mit einer Schlange. Das Ferienprogramm vertreibt nicht nur den Kindern die Langeweile. Auch die Tiere haben ihren Spaß dabei. Mit Tierpflegern basteln die Jungen und Mädchen Spielzeug zum Beispiel für Affen und Co. und testen dann, was die neugierigen Tiere damit so alles anstellen.

Neben diesen beiden Angeboten gibt es vom 29. Juli bis 10. September fünf andere spannende Aktionen. Manche davon sind kreativ und kurios zugleich: Bei einem Workshop suchen die jungen Teilnehmer Federn, Schuppen und Haare von Tieren im Wilhelma-Park gestalten damit dann ein Sammelalbum über die verschiedenartigsten Lebewesen und ihre Besonderheiten. Bei einem anderen stellen sie aus echtem Elefanten-Dung, der abgekocht wurde, selbst Elefantenpapier her. Unterhaltsam und lehrreich ist das Eintauchen in die Meereswelt von Qualle und Koralle, von Fisch und Seelöwe, von Seestern und Oktopus. Zu sehen ist dabei auch, wie die Technik die Aquarien am Laufen hält. Was fressen die 11.000 Tiere des Zoologisch-Botanischen Gartens eigentlich? Und wie? Die 1200 Tierarten haben die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Vorlieben. Da muss der Küchenchef manchmal erfinderisch sein. Die Kinder erforschen die „tierischen Tischsitten und Esswerkzeuge“ und dürfen dem Futtermeister helfen.

Je nach Programm gelten verschiedene Altersbegrenzungen von sechs bis 14 Jahren und Kosten von fünf bis 40 Euro. Alle Angebote werden pädagogisch betreut. Die Anmeldung ist möglich unter Tel. 0711 / 5402-136. Die näheren Infos stehen unter „Sommerferienprogramm“.


Share/Bookmark