03.11.16
Umzug mit selbstgebastelten Laternen durch die Wilhelma

In der Zeit der Laternenumzüge bietet die Wilhelma ein ganz besonderes Erlebnis. Der Zoologisch-Botanische Garten in Stuttgart lädt Kinder und ihre Eltern am kommenden Wochenende ein, gemeinsam ungewöhnliche Laternen zu basteln und anschließend bei einem Umzug durch die abendliche Wilhelma gleich ein erstes Mal zu tragen. Ob mit Zebra-Streifen, Leoparden-Punkten oder Gorilla-Silhouetten: Ideen und Vorlagen gibt es genug, um nach Motiven aus der Wilhelma eine kreative Laterne – pädagogisch begleitet und fachlich angeleitet – zu gestalten.

Zu der Bastelaktion aus der Reihe Wilde Wochenenden treffen sich Groß und Klein am Samstag und Sonntag, 5./6. November, jeweils zwischen elf und 17 Uhr in der Wilhelmschule unterhalb der Geiervoliere. Ein Bastelset gibt es für den Unkostenbeitrag von drei Euro, solange der Vorrat reicht. Die Teilnahme an dem Bastel-Workshop und dem Umzug sind im normalen Eintrittspreis enthalten. Jetzt im Wintertarif ist die Tageskarte besonders günstig mit elf Euro für Erwachsene und 5,50 Euro für Kinder. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Gleich im Anschluss machen sich die Kinder mit ihrer Laternen-Kreation auf, um ab zirka 17 Uhr gemeinsam bei Lampenschein und Gesang in der Dämmerung an besonders eindrucksvollen Stellen vorbeizuziehen: von der Wilhelmaschule zur Eisbärin, bei den Mähnenwölfen vorbei durch das Mammutbaumwäldchen und zurück zum Haupteingang. Beim Umzug, der etwa 45 Minuten dauert, sollte jedes Kind von einem Erwachsenen begleitet werden. Auch Kinder, die bereits eine eigene Laterne haben, sind herzlich willkommen, bei dem Umzug mitzugehen. Hierzu müssen alle den Wilhelma-Park vor Schließung des Haupteingangs um 16 Uhr betreten haben.


Share/Bookmark