08.02.17
40 neue Folgen der Zoo-Doku zeigen Wilhelma in frischem Stil

Wie funktioniert einer der größten Zoos Europas? Täglich sind 11.000 Tiere in der Wilhelma zu versorgen, die 1.200 verschiedene Bedürfnisse haben – mindestens. Denn so viele Tierarten gibt es im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart. Nach sechs Jahren Drehpause begleitet der SWR ab Donnerstag, 9. Februar, in 40 neuen Folgen der Dokumentation „Eisbär, Affe & Co.“ die tierischen Hauptdarsteller und die Arbeit ihrer Pfleger ganz aus der Nähe, wie sie der Besucher nicht zu Gesicht bekommt. Die fünfte Staffel der erfolgreichen Serie ist bundesweit im ersten Programm der ARD in der Regel montags bis freitags ab 16.10 Uhr zu verfolgen.

Die ausführliche Ankündigung können Sie hier lesen: Pressemitteilung.

Schwerpunkte der Auftaktfolge am Donnerstag, 9. Februar, sind ein springendes Leistenkrokodil, ein Kalb der seltenen Okapis und eine Südamerika-WG mit Faultieren, Affen und Agutis. Eine inhaltliche Vorschau auf die weiteren Folgen finden Sie auf der Internetseite der ARD unter: "Eisbär, Affe & Co.".


Share/Bookmark