06.12.17
Weihnachtsmann, Christkind, Märchenerzähler und Adventsbasar

Im Advent lässt die Wilhelma in Stuttgart Kinderaugen besonders strahlen. Der historische Eingang funkelt in stimmungsvoller Beleuchtung und überall im Zoologisch-Botanischen Garten sorgen Girlanden, Tannenbäume, Strohsterne und Christbaumkugeln für weihnachtliche Atmosphäre. Ein mit 200 Metern Lichterketten ausstaffierter Mammutbaum ist der größte echte Weihnachtsbaum weit und breit, exakt 36,40 Meter hoch – ein  Gruß von König Wilhelm I. von Württemberg, der die majestätischen Bäume hier vor mehr als 150 Jahren einst anpflanzen ließ.

Höhepunkt der „Wilhelma Weihnacht“ ist das Wochenende vom zweiten Advent mit besonderen Angeboten. Am Sonntag, 10. Dezember, empfangen Weihnachtsmann und Christkind Kinder in dem prunkvollen Ambiente der Damaszenerhalle. Bei der Gelegenheit für Fotos und zum gemeinsamen Singen verteilen sie kleine schmackhafte Geschenke an Kinder. Die Audienz geht von 14 bis 16 Uhr. In dem außergewöhnlichen Umfeld des Maurischen Landhauses mit seinen tropischen Pflanzen und Vogelgezwitscher können Kinder außerdem zwischen 11 und 15 Uhr Märchen lauschen. In kurzen Lesungen von zirka 15 Minuten tragen die Geschichtenerzähler Diana Gantner und Omid-Paul Eftekhari mehrmals pro Stunde ein tierisches Weihnachtsmärchen vor. Vor dem Gebäude wird Stockbrot gebacken. Glühwein und Kinderpunsch werden im Wandelgang beim Seerosenteich ausgeschenkt.

Den passenden Adventsbasar dazu und eine Weihnachtswerkstatt gestaltet die Wilhelmaschule am Samstag und Sonntag, 9./10. Dezember. Mit Anleitung können die Besucher nach eigenen Ideen jeweils zwischen 11 bis 16 Uhr Christbaumschmuck und Weihnachtskarten mit tierischen Motiven basteln – gegen eine Spende für das Material von drei Euro für die Projekte der Wilhelma zum Schutz bedrohter Tierarten. Als Ideen für Tierfreunde gibt es verschiedenste Geschenke zu kaufen: zum Beispiel exklusive Berggorilla-Fotos, Nashornwein, Orang-Utan-Kaffee, Fußabdrücke aus Gips von Gorillakindern und Gemälde vieler Wildtiere des Waiblinger Malers Karl Zwolsky. Die Künstlerin Sophia Maroc verkauft Holzschnittdrucke mit Motiven bedrohter Tierarten. Auch hier fließt der Erlös in den Artenschutz.

Auch für das Adventsprogramm genügt der normale Eintrittspreis: In der Weihnachtszeit ist das der günstige Wintertarif mit 11 Euro für Erwachsene und 5,50 Euro für Kinder.


Share/Bookmark