17.06.16

Ein Herz für die Wilhelma-Tiere: Schuler übernimmt fünf Patenschaften

Im zweiten Jahr in Folge übernimmt die Schuler Gaststätten GmbH die Patenschaft für eine ganze Reihe an Wilhelma-Tieren. Die Seelöwen Bella und Lucy, das Gorilla-Jungtier Milele, ein Gepard, ein Erdmännchen und ein Klippschliefer sind die Patentiere des Gastronomie-Partners des Zoologisch-Botanischen Gartens in Stuttgart. Mit insgesamt 10.000 Euro unterstützt die Firma Schuler auf diese Weise die Arbeit der Wilhelma.

Die Auswahl von gleich fünf Patentierarten kommt nicht von ungefähr: „Ich bin im elterlichen Betrieb praktisch in der Wilhelma groß geworden und verbinde vieles mit den Tieren der Wilhelma“, sagt Denise Schuler, Geschäftsführerin der Wilhelma-Gastronomie. Darum sei es ihr wichtig, für möglichst viele Tierarten eine Patenschaft zu übernehmen. „Dabei kommt es auf die Mischung an: Neben Gorilla, Seelöwe und Gepard sind gerade auch die kleinen Erdmännchen und Klippschliefer echte Sympathieträger.“

So betont Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin auch: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unseres Gastronomie-Partners.“ Er hebt zugleich die mehr als 400 anderen Tier- und Pflanzenpaten hervor: „Ob groß oder klein, jede Spende ist für die Wilhelma bedeutend und eine echte Hilfe.“

Eine Neuerung wurde bei der Verlängerung der Patenschaften noch verkündet: Zukünftig wird es im Wilhelma-Hauptrestaurant fünf Kindermenüs geben. Dazu gibt es neben kleinen Speisen und einem Getränk auch jeweils eines von fünf neuen Abenteuerbüchlein, welche sich inhaltlich auch mit den fünf Patentieren beschäftigen. (kni)

Pressefotos

Bild: Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin überreicht am Seelöwenbecken Denise Schuler, Geschäftsführerin der Schuler Gaststätten GmbH, die Urkunden für die Tierpatenschaften. Foto: Wilhelma Stuttgart

 

Bei Verwendung der Pressefotos bitte Copyright und Bildnachweis beachten (s.auch IPTC-Daten)! Die Bilder dürfen zur Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften, Reiseprospekten und Online-Portalen verwendet werden - bitte unbedingt dabei auf einen korrekten Bildnachweis achten. In der Regel lautet dieser "Wilhelma Stuttgart", mitunter stellen aber auch andere Fotografen ihre Bilder zur Verfügung (siehe jeweils bei den Bildlegenden). Die Weitergabe der Fotos durch Nachrichtenagenturen ist gestattet. Die kommerzielle und werbliche Nutzung sowie der Weiterverkauf durch andere Dritte, wie z.B. Verlage oder auch Privatpersonen, ist nicht erlaubt. 

Frühere Pressemitteilungen

PDF-Download

Bild-Download

Kontakt zur Pressestelle

Share/Bookmark