28.06.16

Treffsicheres Fußball-Orakel: Elefantin Zella sieht deutsche Niederlage im Viertelfinale voraus

Was manchem Fußball-Experten lange Kopfzerbrechen bereitet, hat die Zella im Rüsselumdrehen erledigt: Als Orakel sagt die Elefantenkuh der Wilhelma in Stuttgart mit erstaunlicher Genauigkeit die Sieger der Spiele der Europameisterschaft voraus. Sieben der acht Achtelfinalbegegnungen hat der 49-jährige Dickhäuter korrekt geweissagt. Ob deutscher Favoritensieg, Schweizer Elfmeter-Drama, Titanenkampf Spanien-Italien oder Islands Sensationssieg gegen England: Jedes Mal lag Zella goldrichtig. Nur bei der Partie Ungarn-Belgien hatte sie den Ausgang anders vorhergesehen.

Damit untermauert die dreieinhalb Tonnen schwere Elefantin ihren Ruf als größte Fußballexpertin in Baden-Württemberg. „Zella hat einen unheimlich guten Riecher bewiesen“, sagt Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin. „Auch bei den Partien der Deutschen hat sie drei von vier Ergebnissen korrekt vorgesagt. Bei allen von ihr geweissagten Spielen liegt ihre Trefferquote bei phantastischen 82 Prozent.“

Umso mehr Beachtung finden ihre neuen Orakelsprüche für das Viertelfinale, die Zella heute, 28. Juni 2016, im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart ermittelt hat. In bewährter Manier zog sie dabei mit ihrem Rüssel Mini-Fußbälle mit den Flaggen der jeweiligen Gegner aus einem Korb. Dabei förderte sie als Sieger Polen über Portugal und Wales über Belgien zu Tage. Zu Ende geht das Turnier für Deutschland mit einer Niederlage gegen Italien und für den Gastgeber Frankreich, der gegen Island ausscheidet. „Manche Vorhersage mag uns wundern. Polen, Wales und Island hätte man vor dem Turnier nicht im Halbfinale erwartet“, sagt Kölpin, der die Ziehung moderierte. „Aber lassen wir uns überraschen. Von Zella haben wir gelernt: Unverhofft kommt oft.“

Die Sieger der Halbfinal-Begegnungen orakelt Zella am Montag, 4. Juli, um 14 Uhr sowie das Finale am Freitag, 8. Juli, um 11 Uhr – jeweils im Elefantengehege des Zoologisch-Botanischen Gartens in Stuttgart. (kni)

Pressefotos

Bilder 1-2: Elefantenkuh Zella sagt voraus, dass für Deutschland das Viertelfinale gegen Italien Endstation ist. Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin zeigt den Ball des Siegers, den Zella aus dem Korb gezogen hat. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bilder 3-4: Elefantenkuh Zella hat für die Viertelfinal-Begegnung Deutschland gegen Italien den Siegerball aus dem Korb gezogen und präsentiert ihren Orakelspruch den Tierpflegern der Wilhelma. Foto: Wilhelma Stuttgart

 

Bei Verwendung der Pressefotos bitte Copyright und Bildnachweis beachten (s.auch IPTC-Daten)! Die Bilder dürfen zur Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften, Reiseprospekten und Online-Portalen verwendet werden - bitte unbedingt dabei auf einen korrekten Bildnachweis achten. In der Regel lautet dieser "Wilhelma Stuttgart", mitunter stellen aber auch andere Fotografen ihre Bilder zur Verfügung (siehe jeweils bei den Bildlegenden). Die Weitergabe der Fotos durch Nachrichtenagenturen ist gestattet. Die kommerzielle und werbliche Nutzung sowie der Weiterverkauf durch andere Dritte, wie z.B. Verlage oder auch Privatpersonen, ist nicht erlaubt. 

Frühere Pressemitteilungen

PDF-Download

Kontakt zur Pressestelle

Share/Bookmark