Wissenswertes auf einen Blick

    • Der Wilhelma-Besuch ist nur mit einem vorab gebuchten Online-Ticket bzw. einer Terminbuchung möglich. Das gilt ebenfalls für Stellplätze im Wilhelma-Parkhaus.


    • Die Zahl der Gäste pro Tag ist begrenzt, um den vorgeschriebenen Mindestabstand zu gewährleisten. Der Einlass ist nur in dem gebuchten Zeitfenster möglich. Die Dauer Ihres Besuchs ist nicht begrenzt.


    • Ein negativer Corona-Test ist für den Zutritt zur Wilhelma nicht mehr notwendig. Für die Nutzung der Restaurants im Innen- und Außenbereich ist jedoch ein negativer Test, ein Impf- oder Genesenennachweis nach wie vor notwendig. Bei Essen to go entfällt aber auch hier die Testpflicht.


    • Die Außenanlagen des 30 Hektar großen Parks sind begehbar. Von dort sind alle Außengehege der Tiere und die offenen Ställe einsehbar. Auch die Freiflugvoliere und das Streichelgehege am Schaubauernhof sind zugänglich. Damit besteht bei passendem Wetter eine Chance, viele der rund 1200 Wilhelma-Tierarten zu sehen. Die großen Tierhäuser sind wieder geöffnet, die beengteren Pflanzenhäuser bleiben im Moment geschlossen. Die Gastronomie und die Kioske dürfen einen "Straßenverkauf" anbieten. Wer im Innen- oder Außenbereich der Restaurantsan einem Tisch Platz nehmen möchte, benötigt weiter hin einen aktuellen negativen Corona-Schnelltest.


    • Ein Mund-Nasen-Schutz muss in den Häusern und gekennzeichneten Außenbereichen getragen werden. Vorgeschrieben sind Masken nach medizinischem Standard oder FFP2-Norm.