Zu den Hauptinhalten springen
Tierart: Bartletts Dolchstichtaube

Bartletts Dolchstichtaube

Bartletts Dolchstichtaube - Gallicolumba criniger

Systematik:
Erdtauben, Taubenvögel
Lebensraum:
Primäre Regenwälder, Sekundärwuchs
Verbreitung:
Mindanao und Nachbarinseln
Nahrung:
Sämereien, kleine Beerenfrüchte, Insekten
Fortpflanzung:
nur ein Ei, Brutdauer 16 bis 17 Tage, 12 bis 14 Tage
Sozialstruktur:
paarweise, Eltern mit Jungvogel
Bestand:
gefährdet
Besonderheit:
Roter Brustfleck, erinnert an Verletzung

Gefährdung

Die 1964 erstellte Rote Liste bedrohter Arten der Weltnaturschutzunion (IUCN) hat sich zur umfassendsten Informationsquelle über den globalen Erhaltungszustand von Tier-, Pilz- und Pflanzenarten entwickelt. In ihr sind mittlerweile über 40.000 Spezies gelistet und gibt Auskunft über deren Verbreitungsgebiet, Populationsgröße, Lebensraum und Ökologie, Nutzung und/oder Handel, Bedrohungen und Erhaltungsmaßnahmen. Sie ist ein wichtiges Indikator für den Zustand der biologischen Vielfalt unserer Welt und ist zudem ein Instrument, um diese Vielfalt dauerhaft zu erhalten.

Hier wohne ich

Maurischer Garten und Maurisches Landhaus

Das Maurische Landhaus wurde als Badhaus geplant, dann aber als Wohnhaus erbaut. Schon zu Zeiten König Wilhelms I. war der zentrale Wohntrakt beidseitig von Gewächshäusern eingerahmt. Heute beherbergt der gesamte Bau fünf in sich abgeschlossene Pflanzenhäuser sowie zahlreiche tropische Vögel. Vor dem Landhaus entfaltet sich der Maurische Garten mit dem Seerosenbecken. Die historischen Leuchter, Kandelaber genannt, die große Freitreppe, die vielen Skulpturen und die landschaftsarchitektonische Anordnung der Wege, Brunnen und Pflanzen machen ihn zu einem echten Glanzstück.