10.11.2020
Wilhelma stärkt Pantanal-Nothilfe und Projekt für Gürteltiere

Aktuelle Themen überlagern in den Medien die anhaltende Umweltkatastrophe durch die Wald- und Buschbrände, die dieses Jahr mehrere Kontinente in ungekanntem Ausmaß heimgesucht haben. So wütet derzeit im brasilianischen Pantanal weiter eine Feuersbrunst. Das weltgrößte Feuchtgebiet ist für den Erhalt der Artenvielfalt enorm wichtig. Doch nach anhaltender Dürre haben die Flammen bereits ein Viertel davon vernichtet und unzähligen Tieren das Leben gekostet. Weil oft die grundlegenden Einsatzmittel und -geräte fehlen, hat die Wilhelma sich entschlossen, zur Nothilfe vor Ort beizutragen, um dem besonderen Lebensraum und seinen Tierarten ein Überleben zu ermöglichen.

Zu dem ausführlichen Bericht und den Fotos kommen Sie hier: Link.