20.05.2021
Brillenbären eingezogen: Klettermaxe auf renovierter Anlage

Neues Leben und viel „Action“ auf der Bärenanlage: Zwei sehr agile Brillenbärinnen aus dem Zoo Frankfurt haben Einzug gehalten. Nach der obligatorischen Quarantäne sind Mutter Cashu und Tochter Suyana jetzt erstmals auf der Außenanlage unterwegs.

Nach dem Tod des letzten Bewohners, des hochbetagten Ambrose, im November wurde die Anlage aufgefrischt und speziell für die kletterfreudigen Brillenbären neu ausgestattet. Denn die Wilhelma widmet den Bärenhügel, auf dem früher auch Braunbären zu Hause waren, aus Gründen des Artenschutzes künftig ausschließlich den bedrohten Brillenbären. Zudem fördert sie durch die Unterstützung des Landkaufs für Schutzgebiete in Ecuador den Erhalt des natürlichen Lebensraums des größten Raubtiers Südamerikas.

Zu unserem ausführlichen Bericht kommen Sie hier: Link.

Hinweis: In der Desktop-Variante finden Sie dort auch die Bildergalerie.