Alle Meldungen im Überblick


26.02.20
Fleißige Faultiere ziehen vierzehntes Jungtier auf

Ein ausgesprochen fleißiges Faultierpaar lebt in der Wilhelma: Weibchen Marlies hat am Dienstag, 11. Februar, ihr vierzehntes Jungtier zur Welt gebracht. Die ersten Monate verbringt der Nachwuchs zunächst am Bauch seiner Mutter, ist aber vor allem während der Fütterung am Vormittag bereits gut zu beobachten. Derzeit leben die Faultiere Marlies und Mike gemeinsam mit den Springtamarinen und...  mehr





18.02.20
Einstieg in die Gepardenzucht: Zwei Neuzugänge zu sehen

Die Wilhelma stellt die Weichen, um erstmals Geparden zu züchten. Die schnellstens Landraubtiere der Welt sind immer stärker bedroht. Doch ihre Nachzucht ist anspruchsvoll. Zwei neu angekommene Kater sind nach Ablauf der Quarantäne nun im Außengehege zu sehen. Eine passende Katze soll noch in diesem Jahr folgen. Um Chancen auf Nachwuchs zu haben, müssen die beiden...  mehr





17.02.20
Wilhelma schützt immer mehr seltene Kaffee-Varietäten

60 Prozent aller Wildarten des Kaffees sind vom Aussterben bedroht. Die Wilhelma baut deshalb eine Erhaltungssammlung auf, um die genetische Vielfalt für künftige Generationen zu bewahren. Das Land Baden-Württemberg registriert sie jetzt als offizielle Schutzsammlung, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, am Montag, 17. Februar 2020, bei der Präsentation des...  mehr





14.02.20
Goldiger Familienzuwachs bei den Schwarzen Brüllaffen

Nachwuchs gab es kürzlich bei den Schwarzen Brüllaffen im Amazonienhaus. Gerade einmal zwei Wochen alt ist das Jungtier, das nun immer wieder neugierig zwischen den Armen seiner Mutter Montega hervorschaut.

Hier kommen Sie zur vollständigen Pressemitteilung:  mehr





07.02.20
Kamelienschau: Asiatischer Blütenwald in königlicher Tradition

Während zum Jahresanfang in der Natur noch nicht viel Farbe zu finden ist, entfaltet sich in der Kamelienschau ein wahre Blütenpracht in Hülle und Fülle. In der historischen Sammlung, die auf König Wilhelm I. von Württemberg zurückgeht, sind 19 Arten und rund 150 Sorten zu bewundern, die jetzt auf ihre Hochblüte zustreben.

Zu unserem Bericht und einer...  mehr





31.01.20
Wilhelma unterstützt australische Zoos nach Buschbränden

Die Artenvielfalt ist in Australien durch die katastrophalen Buschbrände regional massiv bedroht. Die Wilhelma unterstützt deshalb sowohl die sofortige Nothilfe für verletzte Tiere als auch ein mehrstufiges Programm der australischen Zoos zur Regeneration der zerstörten Lebensräume und zur Wiederauswilderung gesundeter Tiere. Im Zuge des neuen Australienhaus-Projekts, dessen Bau der...  mehr





22.01.20
Neugestaltung verschiedener Spielplätze und Turnstationen

Neben den spannenden Tieren und exotischen Pflanzen sind bei Familien auch die besonderen Spielplätze sehr beliebt. Die Wilhelma gestaltet jetzt ihren Hauptspielplatz vor dem Amazonienhaus neu. Auch an zwei weiteren Stellen gibt es Neuheiten. Die Spielstation neben dem künftigen Australienhaus wurde mit Elementen der BUGA erweitert. Und im oberen Parkteil ist als Spielstation im Parcours der...  mehr