Alle Meldungen im Überblick


01.06.21
Neugeborenes Faultier avanciert zum Internet-Star

Ein neugeborenes Zweifingerfaultier avanciert gerade zum Internetstar. Seit März berichtet die Wilhelma auf dem Instagram-Profil wilhelma_stuttgart zusätzlich mit Fotos, Videos und Kurznachrichten von Neuigkeiten und Nettigkeiten aus dem Alltag des Zoologisch-Botanischen Gartens. Denn den Wilhelma-Fans bleibt manchmal  mehr





27.05.21
In der Natur ausgerottete Davidshirsche neu in der Wilhelma

Erstmals seit 20 Jahren sind in der Wilhelma in Stuttgart Davidshirsche zu sehen. Sie stehen als Erfolgsstory dafür, wie die Zoos in Europa eine asiatische Tierart vor dem sonst sicheren Aussterben bewahrt haben. Denn in der Natur wurde sie ausgerottet. Durch die Zusammenarbeit der Zoos bei der Nachzucht konnten inzwischen auch wieder Davidshirsche in einem Reservat in China angesiedelt...  mehr





20.05.21
Brillenbären eingezogen: Klettermaxe auf renovierter Anlage

Neues Leben und viel „Action“ auf der Bärenanlage: Zwei sehr agile Brillenbärinnen aus dem Zoo Frankfurt haben Einzug gehalten. Nach der obligatorischen Quarantäne sind Mutter Cashu und Tochter Suyana jetzt erstmals auf der Außenanlage unterwegs.

Nach dem Tod des letzten Bewohners, des hochbetagten Ambrose, im November wurde die Anlage aufgefrischt und speziell für die...  mehr





12.05.21
Quirlige Dschelada-Junge und Mähnenspringer-Lämmer

Auf den Wegen herrscht durch die Besucherzahl-Begrenzung wegen Corona gerade weniger Betrieb. Für die Gehege gilt das dagegen nicht. Im Gegenteil: In einer der quirligsten Tiergemeinschaften geht es derzeit noch turbulenter zu als sonst. Die Affenbande der Dscheladas ist von Ende Februar bis Ende April durch gleich siebenfachen Nachwuchs um ein Drittel von 22 auf 29 Tiere gewachsen. Auch bei...  mehr





30.04.21
VfB-Profi Borna Sosa unterstützt „Team Elefant Stuttgart“

Das Team Elefant Stuttgart, eine Kooperation zwischen WWF Deutschland und der Wilhelma, freut sich über sein 1.000. Mitglied: Mit VfB Spieler Borna Sosa ist es sogar eine ganz besondere Unterstützung. Sosa unterstützt so die wildlebenden Elefanten in Thailand und den Bau einer neuen Elefantenwelt in der Wilhelma.  mehr





29.04.21
Überraschung zur Wiedereröffnung: zwei neue Giraffen

Großes Hälsedrehen: Als die Besucherinnen und Besucher am Mittwoch, 28. April 2021, erstmals nach der jüngsten Corona-Schließung wieder die Wilhelma betreten durften, wartete dort eine Überraschung: an die vier Meter hoch. Statt zwei sind auf einmal vier Giraffen auf der Afrika-Anlage zu sehen. Die beiden Netzgiraffen Nyiri und Sala sind vergangene Woche aus den Kölner Zoo eingetroffen und...  mehr





22.04.21
Die Wilhelma öffnet ab Mittwoch mit Schnelltestpflicht

Mit vorsichtigem Optimismus öffnet die Wilhelma ab Mittwoch, 28. April, wieder ihre Tore für das Publikum trotz der weiter anhaltenden Pandemie. Das neue Bundesinfektionsschutzgesetz erlaubt die Freigabe der Außenbereiche in Zoos und Botanischen Gärten, soweit zusätzlich zu dem bestehenden Hygienekonzept alle Gäste, die sechs Jahre oder älter sind, auch einen negativen Corona-Schnelltest...  mehr