23.10.20

Generelle Maskenpflicht, Schließung der Häuser, Wintertarif: Herbstdeko und Coronaschutz prägen Wilhelma in Schulferien

Der Herbst als eine Zeit des Wandels ergreift die Wilhelma an diesem Wochenende geballt: Ferienbeginn, Zeitumstellung und Herbstdeko bringen ebenso Veränderungen wie unweigerlich der Coronaschutz. Das rasche Wiederauflammen der Infektionen lässt auch den Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart nicht unberührt.

„Nach wie vor haben wir bisher keinen Fall von COVID-19 in der Belegschaft und es ist nicht bekannt, dass Gäste sich bei uns im Park untereinander angesteckt hätten“, sagt Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin. „Das ist ermutigend in dieser schweren Zeit und wir wollen dazu beitragen, dass es dabei bleibt.“ Daher ergreift die Wilhelma entsprechend der aktuellen Landesverordnung zusätzliche Maßnahmen für den Infektionsschutz, die sich im Frühjahr in der Hochphase der ersten Pandemie-Welle bewährt hatten.

Ab Samstag, 24. Oktober, gilt vorsorglich eine generelle Maskenpflicht auf dem Gelände während des ganzen Besuchs. Zudem bleiben alle Häuser außer Restaurants und Toilettenanlagen geschlossen. Da normalerweise in den Schulferien mehr Menschen in die Wilhelma strömen, wird die Gesamtzahl der erlaubten Gäste pro Tag auf 4000 reduziert, damit es denen noch leichter fällt, den gebotenen Mindestabstand einzuhalten. Wie zuletzt, können Eintrittskarten und Parkscheine nur online für bestimmte Einlasszeitfenster gebucht werden – die Kassen bleiben geschlossen, die Automaten außer Betrieb. Denn Warteschlangen gilt es zu vermeiden. Durch die Zeitumstellung am Sonntag rückt die Parkschließung wegen der früheren Abenddämmerung auf 16.30 Uhr vor, da der Park über keine Außenbeleuchtung verfügt. Angesichts dieser Einschränkungen zieht die Wilhelma den Beginn des Wintertarifs vor. So gelten bereits in den Schulferien die um mehr als ein Viertel vergünstigten Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 14 statt 19 Euro, Kinder 5,50 statt 8 Euro. Die Gastronomie auf dem Gelände hält Marché mit entsprechenden Hygienevorkehrungen weiterhin offen.

Reizvoller Ausgleich an der frischen Luft

„Bei dem allerorten ausgedünnten Freizeitangebot möchten wir den Menschen – gerade in der Ferienzeit – einen Ausgleich an der frischen Luft bieten“, sagt Kölpin. „Unter verantwortungsvollen Bedingungen ist ein Spaziergang durch die herbstliche Wilhelma unbedenklich und reizvoll.“ Die gesamten Außenanlagen des historischen Parks sind begehbar und bei den derzeit milden Temperaturen lassen sich viele der Tiere in den Freigehegen beobachten. Für ein beschauliches Herbstambiente sorgt neben dem farbenfrohen Laub des altehrwürdigen Baumbestands die Dekoration mit Boten der Jahreszeit, wie Heuballen und Kürbissen. Wobei Freunde von Halloween ebenso auf Anklänge des Gruselbrauchs gespannt sein dürfen: ganz familientauglich, wie etwa überdimensionierte Spinnennetze und Gespenster oder auch ein Harry Potter als Kürbiskopf mit Corona-Maske. Wer mag, darf am 31. Oktober kostümiert in die Wilhelma kommen. Da aus Infektionsschutzgründen größere Veranstaltungen untersagt sind, muss jedoch auf die Besonderheiten des Halloween-Events der Vorjahre wie freier Eintritt für verkleidete Kinder, verlängerte Öffnungszeit am Abend und besonderes Programm verzichtet werden.

Bei der Anreise mit dem Auto ist während der Schulferien zu beachten, dass durch eine Baustelle für den Rosensteintunnel auf der Neckartalstraße (B14) vor der Wilhelma ein Rückstau entstehen kann. (kni)

Pressefotos

Bild 1: Für die Ferienzeit ist die Wilhelma herbstlich dekoriert. Wegen der vorsorglichen Maskenpflicht hält selbst der Kürbiskopf im Harry-Potter-Stil vor dem Flamingo-Gehege Mund und Nase bedeckt. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bild 2: Herbstliche Dekoration sorgt in der Wilhelma an vielen Stellen für farbenfrohe Abwechslung. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bild 3: Eine Kürbisskulptur als Känguru schaut auf das Gehege der Rosaflamingos. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bild 4: Anja Schwörer aus Tiefenbronn nutzt mit Amelie (links) und Sophie ein Kürbis-Känguru zum Foto-Stopp. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bild 5: Die Herbststimmung in der Wilhelma bietet viele Fotomotive, wie hier bei den Rosaflamingos. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bild 6: Für die Ferienzeit ist die Wilhelma herbstlich dekoriert. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bild 7: Ein Brillenpinguin beäugt die ungewöhnlichen Fledermäuse, die schon über Tag über seinem Schwimmbecken Kreise ziehen. Die Stofftiere gehören zur herbstlichen Dekoration vor Halloween. Foto: Wilhelma Stuttgart

 

Bei Verwendung der Pressefotos bitte Copyright und Bildnachweis beachten (siehe auch IPTC-Daten)! Die Bilder dürfen im inhaltlichen Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung zur Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften, Reiseprospekten und Online-Portalen sowie Fernsehbeiträgen verwendet werden - bitte unbedingt dabei auf einen korrekten Bildnachweis achten. In der Regel lautet dieser "Wilhelma Stuttgart". Mitunter stellen aber auch andere Fotografinnen und Fotografen ihre Bilder zur Verfügung (siehe jeweils bei den Bildlegenden). Die Weitergabe der Fotos durch Nachrichtenagenturen ist im inhaltlichen Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung gestattet. Die kommerzielle und werbliche Nutzung sowie der Weiterverkauf durch andere Dritte, wie zum Beispiel Verlage oder auch Privatpersonen, ist nicht erlaubt.

Frühere Pressemitteilungen

PDF-Download

Kontakt zur Pressestelle