Alle Meldungen im Überblick



13.10.17
Erste Schritte in einem Leben, in dem vieles Kopf steht

Für manche Jungtiere beginnt das Leben ganz anders, als sie es später erleben. Denn bei einigen Tierarten steht im Leben vieles auf dem Kopf. Das ist derzeit den Faultieren und Flamingos zu beobachten. mehr





04.10.17
Neues von den Menschenaffen: Umzug, Neuzugang, Fütterung

Die Orang-Utans leben jetzt bei den Gorillas und Bonobos im neuen Menschenaffenhaus. Die Bonobos haben eine neue Mitbewohnerin. Und es gibt es nun kommentierte Fütterungen bei Gorillas und Bonobos. mehr





28.09.17
Seltene Einblicke: Die Wilhelma einmal anders erleben

Fast 1200 Tierarten sowie mehr als 7000 Pflanzenarten und -sorten: Wie funktioniert ein so großer Zoo und Botanischer Garten? Die Wilhelma zeigt am Sonntag, 1. Oktober, was alles zu tun ist, damit es der exotischen Fauna und Flora gut geht und der Betrieb läuft. Die Traditionseinrichtung in Stuttgart lädt beim 24. Wilhelma-Tag ein, von 9 bis 17 Uhr die Besuchern sonst...  mehr





27.09.17
Kastanientiere nach echtem Vorbild basteln und Schminkaktion

Kreativ Gutes tun kann man bei den Wilden Wochenenden in der Wilhelma. Zwei Aktionen bietet das Team der Umweltpädagogen am Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober. Mit der „Herbstbeute“ aus Kastanien, Eicheln, Blättern und anderen Naturmaterialien können Kinder von 11 bis 16 Uhr unter fachkundiger Anleitung im Zoologisch-Botanischen Garten Stuttgart Tierfiguren anatomisch korrekt...  mehr





22.09.17
Erlebnis-Führung mit Imkern: Bienen mit anderen Augen sehen

Die Zahl der Bienen nimmt stark ab. Das ist schlecht für alle Pflanzen, die für ihre Bestäubung auf die fleißigen Helfer angewiesen sind – und das sind die meisten, ob in Feld und Flur oder auf den Äckern der Landwirtschaft. In der Wilhelma in Stuttgart widmen sich an diesem Sonntag, 24. September, die Wilden Wochenenden den Bienen und ihrer Bedeutung. Bei dem Aktionstag gibt es zwischen elf...  mehr





19.09.17
Welt-Nashorn-Tag: Wilhelma sucht Unterstützer für Artenschutz

Dem wehrhaften Aussehen hat das Panzernashorn seinen Namen zu verdanken, doch ist weder diese asiatische Nashornart noch sind seine afrikanischen Schwestern den Waffen der Wilderer gewachsen. Ob diese hochbedrohten Arten überleben, hängt von strengen Schutzmaßnahmen ab. Am Internationalen Tag des Nashorns, Freitag, 22. September, informiert die Wilhelma in Stuttgart über diese faszinierenden...  mehr