Rückschau und Ausblick

  • Nach einem tiefen Tal im ersten Corona-Jahr ging es 2021 für die Wilhelma wieder etwas bergauf. Deshalb kann sie eine befriedigende Bilanz ziehen und geht mit Tatendrang ihre vielseitigen Projekte beim Bau neuer Anlagen im jungen Jahr an. Hatte sich die Zahl der Besucherinnen und Besucher 2020 auf 805.000 glatt halbiert, erholte sie sich nun auf 995.000.

    mehr

Jaguar-Kater eingezogen

  • Das neue Jaguar-Paar ist komplett. Die vor zwei Jahren eingezogene Taima hat einen potenziellen Partner in Sicht. Gleich im nächsten Gehege ist Milagro aus dem Zoo Salzburg zunächst ihr neuer Nachbar. Da der bereits recht große Kater aber erst knapp anderthalb Jahre alt ist, muss er noch ein bisschen älter werden, bevor die beiden zusammenkommen dürfen.

     

     

    mehr

Orang-Utan zu Gast

  • Aus dem Tierpark Hagenbeck ist ein Orang-Utan zu Besuch. In Hamburg hatte „Batak“ als Neuzugang aus dem Zoo Leipzig die Zuchtgruppe in Schwung gebracht. Doch auf Dauer kann bei Orang-Utans nur ein dominantes Männchen den Ton angeben. Nun hat Batak vorläufig Unterschlupf in der Wilhelma. Derweil wird eine langfristige neue Heimat für ihn gesucht.

    mehr

Kurz das Wichtigste

    • Für den Zutritt zur Wilhelma gilt aktuell die 2G-plus-Regel.
    • Die Gewächshäuser und fast alle Tierhäuser sind geöffnet: von 10-16 Uhr, beim Aquarium endet der Einlass um 15.30 Uhr.
    • Maskenpflicht gilt in Häusern (nach FFP2-Standard) sowie draußen in speziell gekennzeichneten Bereichen.
    • Die Kassen bleiben geschlossen. Das Online-Ticket ist weiterhin Pflicht.
    • Donnerstags wird das Seelöwenbecken gereinigt. Darum sind an diesem Tag die Seelöwen nicht zu sehen.
    • Sie wollen in den schwierigen Zeiten helfen? Hier finden Sie unser Spendenkonto: Link.
    • Gutscheine für Jahreskarten gibt es im Online-Shop: Link.

Auf Corona-Regel achten!

  • Durch die Corona-Alarmstufe II gilt für die Wilhelma die 2G-plus-Regel. Zugang zur Wilhelma erhalten Gäste - mit gewissen Ausnahmen - nur, wenn sie vollständig geimpft oder genesen sind und zudem einen negativen Schnelltest vorweisen können. In den Ferien brauchen auch Schülerinnen und Schüler einen aktuellen Schnelltest. Weiter ist ein Online-Ticket Voraussetzung. mehr