Vikunja-Fohlen

  • Der jüngste Nachwuchs der Wilhelma ist für das kühle Winterwetter gut gerüstet: Der kleine Hengst, der seit kurzem die drei Vikunjas verstärkt, trägt wie seine Eltern das typische feine Fell, das die Kleinkamele vor Wind und Kälte schützt. Bei trockenem Wetter ist der Neuzugang nun auf der Südamerika-Anlage zu beobachten.

     

     

    mehr

Seewölfe eingezogen

  • Neuzugänge im Aquarium: Zu den rund 500 gezeigten Fischarten gehören seit kurzem wieder Gestreifte Seewölfe. Vielen Menschen sind diese „Steinbeißer“ nur als Speisefisch bekannt – dann meist ohne den markanten Charakterkopf mit seinem außergewöhnlichen Gebiss. Sie leben jetzt mit Knurrhahn und Seezunge am Eingang des Gebäudes.

    mehr

Bilanz und Ausblick

  • Mit Rückenwind startet die Wilhelma ins neue Jahr: Der Zoologisch-Botanische Garten konnte die Zahl seiner Gäste 2019 weiter leicht steigern. Insgesamt passierten 1,677 Millionen Menschen die Drehkreuze. Damit zählt die Wilhelma weiter zur Spitze der beliebtesten Freizeiteinrichtungen in Baden-Württemberg und zu den attraktivsten Zoos in Deutschland.

    mehr

Kurz das Wichtigste

    • Die Seelöwen sind wieder in ihr angestammtes Becken vor der Krokodilhalle gezogen. Dort sind die kommentierten Schaufütterungen täglich (außer donnerstags) um 11 und 15 Uhr zu sehen.


    • Am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Januar hat nur das Restaurant Amazonica am Wilhelma-Theater geöffnet.


    • Das Wilhelma-Magazin liegt kostenlos am Haupteingang und im Aquarienhaus aus. mehr


    • An Wochenenden steht bei Bedarf das Parkhaus Mahle zusätzlich zur Verfügung: mehr