Neugieriges Jungvogel-Trio

  • Drei verspielte Neuzugänge lassen sich seit kurzem auf den Subtropenterrassen beobachten. Ihre ersten Lebenswochen verbrachten die Kea-Küken im Nest, nun nehmen die Jungvögel immer mutiger die Dekoration in ihrer Voliere in Augenschein.

    mehr

Lockerungen seit 1. Juli

  • Die gute Entwicklung erlaubt der Wilhelma weitere Lockerungen der Corona-Restriktionen ab 1. Juli. So öffnen als Attraktionen dann auch die Pflanzenschau-Häuser, der Streichelzoo und das Schwingaffenhaus. Zugleich erweitert die Wilhelma die Zahl der Zeitfenster für den Einlass von zwei auf fünf Termine. Und auch ein vergünstigtes Abendticket gibt es dann wieder.

    mehr

Huftieranlage eröffnet

  • Nach gut einem Jahr Bauzeit ist die neue Asiatische Huftieranlage eröffnet. Erstmals sind Yaks in der Wilhelma zu sehen. Sie teilen sich mit den Stuten der Trampeltiere ein Gehege, die bald ein Hengst dazubekommen. Bei den Mesopotamischen Damhirsche gibt es Nachwuchs. Deshalb ziehen etwas später um.

    mehr

Kurz das Wichtigste

    • Für den Einlass in die Wilhelma gibt es ab Juli fünf Einlass-Zeitfenster pro Tag. Die Besuchsdauer ist unbegrenzt. Zum Ticket-Shop klicken Sie hier: Link.


    • Alle gebuchten Angebote wie Führungen, Tierbegegnungen und Kindergeburtstage entfallen bis nach den Sommerferien. Neue Termine können wir erst danach anbieten.


    • Die Frühjahrsausgabe des Wilhelma-Magazins liegt gratis am Haupteingang aus.


    • Falls Sie die Wilhelma in der schwierigen Zeit unterstützen wollen, finden Sie unser Spendenkonto hier: Link.

Gelockerte Maskenpflicht

  • Die Restriktionen der Corona-Pandemie sind seit 8. Juni 2020 in der Wilhelma gelockert. Zum Schutz von Mensch und Tier sind aber weiter Auflagen nötig. Die Maskenpflicht gilt am Eingang, in den Häusern, bei der Gastronomie sowie im Außenbereich vor Gehegen von Tieren die besonders geschützt werden müsssen. Diese Bereich sind jeweils ausgeschildert. Zu den Details:

    mehr